Demo
Kein routinemäßiges Absegeln bei der WRK am 24. Oktober 2020 ------
- aber drei junge Nachwuchs Zugvogel Manschaften traten an -
 
Es wurde statt dessen -Corona bedingt – nur ein letztes gemeinsames Training mit zwei Läufen
durchgeführt .
Bei den Erwachsenen starteten doch noch vier Zugvögel und zwei Finn-Dingis. Die
Jugendabteilung hielt erstaunlich mit vier Lasern und zwei Optis bemerkenswert dagegen. Bei
vorherrschenden drei Beaufort Windstärke mit Böen aus dunklen Wolken kommend, kenterten zwei
Laser Segler schon vor dem Start. Unter der Aufsicht der Rettungsboot Besatzung mit Philipp
Niedzwiedz als Leiter gelangen auch alle Aufricht Manöver , sodass ein Up- and Down - Kurs nach
einem improvisierten Start mit allen Teilnehmern um 14 h in Angriff genommen werden konnte.
Nach drei Runden erreichte hierbei eine neu formierte Crew im Schwertzugvogel mit Lukas
Dunkel /Jan Rohpeter als Erste das Ziel vor Martin Weber / Markus Kaschuba in der gleichen
Bootsklasse.
Der anschließende zweite Lauf wurde nach ebenfalls zwei Runden von unserem Finn Segler Ass,
Andreas Demond , vor den schon erwähnten zwei Zugvögeln in gleicher Reihenfolge , wie im
ersten Lauf, gewonnen. Herbert Sundermann , unser zweiter Finn Segler, hatte hier schon sich von
der Piste entfernt . Kommentar : „War zu böig !“So war es eigentlich auch. Das zwölf Boote Feld
war jeweils sehr vom Winde verweht. Um 17 h waren alle Segler und Seglerinnen wieder im Hafen,
wobei zwei neue Zugvogel Segler , Sven Carlsen und Christoph Hirsch, am Kran direkt ihren
Einstand gaben. Sie hatten zum ersten Mal an einem solchen „Rennen“ teilgenommen und waren
aus dem letzten Segelkurs gerade hervorgegangen . Sie waren sogar so begeistert, dass sie
unbedingt einen eigenen „Schwerter “ in unserem Verein haben wollen.
IMG 20201024 WA0004
Das Vereinsboot war an
diesem Tag sogar noch abwechselnd mit einer anderen Mannschaft mit Peter Zander und Jan
Wysny gesegelt worden. Eine weitere Mannschaft mit Dominik Brag und Julius Flader segelten
ebenso auf einem Schulungs Kiel Zugvogel abwechselnd am Ruder oder an der Vorschot in den
beiden Läufen . „Chapeau “ für diese gemeinsamen Aktionen ! So lebte doch Gemeinschaft in der
WRK ( Wassersport – Gemeinschaft – R.-K.) bei der Jugend auch am Abend mit Würstchen
Grillen am Feuer im Freien bis nach Mitternacht weiter-----bis der Regen sie vertrieb.
Anmerkung : Die Jugend war ja sehr aktiv . Lief bei den Alten doch was schief ? Nein, sie
amüsierten sich auf der neuen Boule Bahn des Vereins.
Als Ausgleich gegenüber diesem „ Segelersatz “ gab es vier Stand Up- Bretter für die Jugend .
S. Bild der Jugendabteilung.J.R.picture.jpg

Drucken E-Mail

Der „Westfälische Frieden“ brachte den 1. Platz für die WRK
Der Segel-Club Münster lud an den schöne Aasee zur Schwertzugvogel-Regatta zum
„Westfälischen Frieden 2020“, und dieses Mal reichte es.
Das WRK-Team (Wasserportgemeinschaft Rumeln-Kaldenhausen) - mit Benjamin Auerbach als
Steuermann und seinem Vorschoter Uwe Horstmann - ersegelte den 1. Platz.
Bei Windstärken um 2 Bft (wenn man es „Stärke“ nennen will) wurden 4 Wettfahrten gesegelt,
und Auerbach/Horstmann konnten sich am Ende gegen alle teilnehmenden Mannschaften
durchsetzen. Insgesamt gingen 10 Boote an den Start, und alle 3 WRK Mannschaften lagen in der
1. Hälfte des Feldes.
Allerdings sah es im 1. Lauf nicht so gut aus. In Führung liegend blieb die Siegermannschaft auf
der Vorwindstrecke mangels Wind liegen und wurde vom Team Linge/Detmer (SVC/BSC)
einkassiert. Somit musste sich das Team erst einmal mit dem 2. Platz begnügen. In den folgenden
3 Läufen ersegelten sich Auerbach/Horstmann drei 1. Plätze und standen am Ende auf dem
Siegertreppchen.
Steuermann Martin Gropp mit Vorschoterin Stephanie Diegel (WRK) ersegelte den 3., und das
Team Markus Kaschuba mit Martin Weber (WRK) den 5. Platz. Somit ging eine erfolgreiche
Regatta für die WRK’ler zu Ende. Zu vermerken bleibt, dass auch der gesellige Abend, trotz
Corona-Regeln, zum Gelingen der Regatta beitrug.

https://www.lokalkompass.de/c-sport/der-westfaelische-frieden-brachte-den-1-platz-fuer-die-wrk_a1446681

Drucken E-Mail

Segeln lernen mit Spaß

segeln

 

Ausbildung

bei der Wassersportgemeinschaft Rumeln Kaldenhausen e.V


 

Kursort:

Wassersportgemeinschaft Rumeln Kaldenhausen e.V. 1961

Borgschenweg 11a, 47239 Duisburg

 

Unverbindlicher Infoabend für alle Segelkurse

Über beide Kurse können Sie sich auch ganz unverbindlich auf unserem Infoabend in unseren Vereinsräumen jeweils am ersten Donnerstag im November informieren.

Der Nächste Infoabend findet statt am:

Donnerstag 05.11.2020 19:00 Uhr

Achtung:

Bitte beachten Sie, dass zum Infoabend das tragen einer Mund und Nasen Bedeckung verpflichtet ist.

 

 

 

Kontakt:

Wassersportgemeinschaft Rumeln Kaldenhausen e.V. 1961

Borgschenweg 11a, 47239 Duisburg

 

Weitere Informationen auch per Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Sportbootführerschein Bereich Binnen

Der Sportbootführerschein Binnen ist die amtliche Fahrerlaubnis zum Führen von Sportbooten auf den Binnenschifffahrtsstraßen

 

Geltungsbereich:

Auf den Binnenschifffahrtsstraßen ist der Sportbootführerschein vorgeschrieben für Fahrzeuge unter 20 Meter Länge (ohne Ruder und Bugspriet) und/oder einer größeren Nutzleistung als 11,03 kW (15 PS). Auf dem Rhein ist er vorgeschrieben für Fahrzeuge unter 15 Meter Länge und/oder mit einer größeren Nutzleistung als 3,68 kW (5 PS); in Berlin und Brandenburg ist er auf bestimmten Binnenschifffahrtsstraßen auch vorgeschrieben für Sportboote unter Segel.

Für den Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen („SBF Binnen“) kann der Sportbootführerschein unter Segel, mit Antriebsmaschine oder mit Antriebsmaschine und unter Segel erworben werden.

 

Vorraussetzungen:

 

  • Mindestalter unter Segel 14 Jahre (13 Jahre und 9 Monate am Tag der Zulassung), mit Antriebsmaschine 16 Jahre (15 Jahre und 9 Monate am Tag der Zulassung)
  • „Ärztliches Zeugnis für Sportbootführerschein-Bewerber“ als Nachweis insbesondere für ausreichendes Sehvermögen (ggf. mit Sehhilfe), ausreichendes Farbunterscheidungsvermögen sowie ausreichendes Hörvermögen (ggf. mit Hörhilfe). Ein durch Prüfung erworbener Sportbootführerschein ersetzt das ärztliche Zeugnis bei einer Prüfung zum Erwerb des Sportbootführerscheins für einen anderen Geltungsbereich oder eine andere Antriebsart, sofern er zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht älter als ein Jahr ist.
  • Vorlage eines gültigen Kfz-Führerscheins oder Führungszeugnisses. Auf die jeweilige Vorlage wird bei Minderjährigen verzichtet.

 

Sportbootführerschein

Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen

(mit Antriebsmaschine und unter Segel)

Zielgruppe: Anfänger, die das Segeln mit einer Jolle erlernen möchten.

Ablauf:

  • Theoretische Ausbildung: 15 Unterrichtsabende jeweils donnerstags
    19:00 bis 21:00 Uhr
  • Theoretische Prüfung: März
  • Praktische Ausbildung: April – Juni (nach Absprache mit den Segellehrern)
  • Praktische Prüfungen: voraussichtlich vor Beginn der Sommerferien

Kosten:

  • Unterrichtsmaterial (Bücher etc.): ca. € 40,-
  • Theoretische Ausbildung: € 110,-
  • Praktische Ausbildung (Segeln): € 110,-
  • Praktische Ausbildung (Motor): € 70,-
  • Prüfungsgebühren: ca. € 150,- (Eine theoretische/praktische Prüfung)

(Rabatte für Vereinsmitglieder und Jugendliche)

Für das folgende Kalenderjahr sind die Teilnehmer Gastmitglied bei der WRK.

 

Sportbootführerschein Bereich See

Der Sportbootführerschein See ist die amtliche Fahrerlaubnis zum Führen von Sportbooten auf den Seeschifffahrtsstraßen

 

Geltungsbereich:

Auf den Seeschifffahrtsstraßen (in der Regel bis zu drei Seemeilen) ist der Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen („SBF See“) zum Führen von Sportbooten mit Antriebsmaschine (Motorboote und Segelboote) vorgeschrieben für Fahrzeuge mit einer größeren Nutzleistung als 11,03 kW (15 PS). Vorgeschrieben ist er auch für das Führen von gewerbsmäßig genutzten Sportbooten bis zu 300 Meter Abstand vom Ufer bei entsprechender Einzelfallgenehmigung.

 

Vorraussetzungen:

  • Mindestalter 16 Jahre
  • (15 Jahre und 9 Monate am Tag der Zulassung)
  • „Ärztliches Zeugnis für Sportbootführerschein-Bewerber“ als Nachweis insbesondere für ausreichendes Sehvermögen (ggf. mit Sehhilfe), ausreichendes Farbunterscheidungsvermögen sowie ausreichendes Hörvermögen (ggf. mit Hörhilfe). Ein durch Prüfung erworbener Sportbootführerschein ersetzt das ärztliche Zeugnis bei einer Prüfung zum Erwerb des Sportbootführerscheins für einen anderen Geltungsbereich oder eine andere Antriebsart, sofern er zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht älter als ein Jahr ist.
  • Vorlage eines gültigen Kfz-Führerscheins oder Führungszeugnisses. Auf die jeweilige Vorlage wird bei Minderjährigen verzichtet.

 

Sportbootführerschein

Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen

(mit Antriebsmaschine)

Zielgruppe:

Besitzer des SBF Binnen die ihr Wissen auf den See Bereich erweitern wollen

Ablauf:

  • Theoretische Ausbildung: 16 Unterrichtsabende jeweils montags
    19:00 bis 21:00 Uhr
  • Theoretische Prüfung: März
  • Praktische Ausbildung: Mai – Juni
  • Praktische Prüfungen: voraussichtlich vor Beginn der Sommerferien

Kosten:

  • Unterrichtsmaterial (Bücher etc.) und Übungsbesteck: ca. € 65,-
  • Theoretische Ausbildung: € 130,-
  • Praktische Ausbildung (Motor): € 70,-
  • Prüfungsgebühren: ca. € 130,- (Eine theoretische/praktische Prüfung)

(Rabatte für Vereinsmitglieder und Jugendliche)

Für das folgende Kalenderjahr sind die Teilnehmer Gastmitglied bei der WRK.

 

 

Drucken E-Mail

STADTRADELN 2020 - Radeln für ein gutes Klima

TEAM WRK:

 

 

Duisburg beteiligt sich zum siebten Mal am deutschlandweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Das diesjährige STADTRADELN wird in der Zeit vom 5. bis 25. September stattfinden.

Die Anmeldung zum STADTRADELN ist ab sofort möglich unter www.stadtradeln.de/duisburg. Bei der Registrierung kann auch der Account aus dem letzten Jahr reaktiviert werden, der Anmeldename und das Passwort sind dann weiter gültig.

Neben der Stadt Duisburg werden nach jetzigem Stand 13 weitere Städte im Ruhrgebiet zeitgleich am STADTRADELN teilnehmen. Ob und in welchem Umfang Begleitveranstaltungen stattfinden können, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht geklärt und wird kurzfristig bekannt gegeben.

Ursprünglich war in Duisburg der Zeitraum vom 17. Mai bis 6. Juni zur Durchführung geplant. Der Termin musste aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden.

Ich habe das Team WRK gegründet, wer mitmachen möchte einfach anmelden und vorhandenem Team WRK beitreten, viel Spass beim radeln !!!! ;-)

https://www.stadtradeln.de/index.php?&id=171&team_preselect=448229

Aktuelle Info:

Liebe Stadtradlerinnen und Stadtradler,

vom STADTRADELN-Team des Klimabündnis habe ich gerade folgende Nachricht erhalten:

"Einige von Ihnen haben es bereits bemerkt: es gibt derzeit leider technische Probleme mit unseren Servern. In der Folge kommt es in der STADTRADELN-App und auf der Website zu langen Ladezeiten und Fehlermeldungen. Wir haben unserem Serveranbieter die Bedeutung dieses Problems ausdrücklich kommuniziert und er arbeitet daran, den Fehler schnellstmöglich zu lösen. Wir können Ihnen versichern, dass wir unsere Serverkapazitäten in den letzten Jahren deutlich vergrößert haben. Die hohe Zahl der Teilnehmer*innen sollte daher nicht die Ursache für die aktuellen Schwierigkeiten sein. Generell gilt nach wie vor: Kilometer können stets nachgetragen werden, sodass es hier zu keinen Verlusten kommen sollte. Wir hoffen im Sinne aller, dass die Server so schnell wie möglich wieder gewohnt zuverlässig funktionieren. Momentan können wir lediglich um (weitere) Geduld bitten und uns für die Unannehmlichkeiten entschuldigen. Sobald es Neuigkeiten gibt, melden wir uns."

Ich kann mich dem nur anschließen und mich für die Unannehmlichkeiten entschuldigen und um Geduld bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Dipl.-Ing. Karl-Heinz Frings
Klimaschutzbeauftragter

Stadt Duisburg
Der Oberbürgermeister
Umweltamt
Friedrich-Wilhelm-Str. 96
47051 Duisburg

 

 

Drucken E-Mail

Wassersportgemeinschaft Rumeln-Kaldenhausen auf gutem Kurs

 

Am vergangenen Sonntag fand im Vereinshaus der WRK am Borgschenweg 11a die Jahreshauptversammlung statt. Volker Treder, 1. Vorsitzender, eröffnete die Veranstaltung mit einem Wort Ludwig van Beethovens:
„Blicke in die schöne Natur und beruhige dein Gemüt über das Müssende.“
Viele Blicke gingen daraufhin aus dem Fenster und zu erblicken war ein tolles Panorama des Toeppersees bei strahlendem Sonnenschein.
Ebenso friedlich gestaltete sich daraufhin der Ablauf der Versammlung. Nach Abhandlung der Formalien wurde eine Gedenkmute für ein verstorbenes Vereinsmitglied eingelegt.
Zufrieden mit dem vergangenen Geschäftsjahr konnte der Vorstand und auch der Kassenwart sein. Auch die Rechenschaftsberichte der einzelnen Fachschaften fielen allesamt positiv aus.
Volker Treder gab einen Abriss über das abgelaufene Jahr und einen Ausblick auf Kommendes.
So wird das Dach des Vereinshauses neu gedeckt, die Terrasse und die Stege ausgebessert.
Die hohen Kosten, die dadurch entstehen, können Dank verschiedener Töpfe und Sponsoren von Land NRW, Stadtsportbund und der Sparkasse größtenteils beglichen werden.
Der Bericht des Kassierers zeigte einen ausgeglichenen Haushalt, mit einem schönen Überschuss. Ein- und Austritte hielten sich mit je die Waage. Derzeit hat der Verein 242 Mitglieder. Den höchsten Anteil mit 70% nehmen die 70 bis 80-jährigen ein, dagegen stehen mit 10 % die bis 25-jährigen. Hier ist also noch viel Luft nach oben. Erfreulich ist dagegen, dass die Beiträge unverändert bleiben.
Durch die angebotenen Segelschein Kurse können immer wieder auch neue Mitglieder gewonnen werden. Tilo Mertens berichtete, dass sich für die neuen Kurse schon je 21 Neu-Segler angemeldet haben. Von den abgeschlossenen Kursen haben alle die Prüfungen bestanden. Ein toller Erfolg für die WRK Ausbilder. Hier werden allerdings noch Segel-Lehrer für den praktischen Teil gesucht.
Die einzelnen Fachschaften berichteten kurz über ihre Arbeit und hoffen, dass es in diesem Jahr viele neue Helfer geben wird, damit das Vereinsleben weiter so lebendig gehalten werden kann wie bisher.
Auch die Jugend trug ihren Teil dazu bei und beteiligte sich aktiv an Regatten, auswärts und intern, nahmen am Karnevalsumzug von Homberg nach Moers teil und machten den Segeltörn auf dem Ijsselmeer. Das soll in diesem Jahr auch wieder so sein.
Auf der diesjährigen JHV standen turnusmäßig Neuwahlen auf der Tagesordnung. Neu gewählt werden musste eine 1. Vorsitzende / ein Vorsitzender, Schriftführerin / Schriftführer und ein 2. Kassenprüfer/Kassenprüferin.
Nach dem Bericht der Kassenprüfer mit dem Ergebnis, dass die Kasse vorbildlich geführt worden war und es keinerlei Beanstandungen gibt, konnte Heinrich Walpersdorf, der zum Wahlleiter bestimmt wurde, die Versammlung um Entlastung des Vorstandes bitten. Die Entlastung erging einstimmig. Gewählt wurde im Anschluss per Akklamation.
Der Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:
1. Vorsitzender Volker Treder (wiedergewählt) 2. Vorsitzender Christian Thun Schriftführer Ralf Niedzwiedz (neu gewählt für Bruni Kurpiela) Kassierer Markus Flintrop. Kassenprüfer: Susanne Krunnies, Ellen Buschmann (neu) Alle Gewählten nahmen die Wahl an.
Bestätigt in ihren Ämtern wurden: Für den erweiterten Vorstand: Heinrich Meyer, Jörg Buschmann, Erich Schmidt Segelwarte: Lukas Dunkel und Barbara Kalms Gelände- und Hafenmeister: Wolfgang Nawroth Pressewarte: Jan Rohpeter und Ingrid Lenders Ausbildung: Tilo Mertens Festausschuss: Gabi Flintrop, Hans-Jürgen Brack, Dieter Dawideit. Jugendvertretung: Sandra und Ralf Niedzwiedz.
Unter Verschiedenes konnte eine tolle Neuigkeit vermeldet werden: Uwe und Manni Groth stellten ihr Dickschiff für einen obligatorischen Euro der Jugendabteilung für Übungszwecke und sonstiges zur Verfügung.
Außerdem war zu berichten, dass der Kartenvorverkauf für den Nikolausball ein voller Erfolg war. Von 104 verkauften Eintrittskarten wurden 97 im Vorverkauf an die Frau, den Mann gebracht.
Zum Schluss geht ein herzliches Dankeschön an alle, die aus ihren Ämtern ausgeschieden sind und an die, die im letzten Jahr dem Verein in welcher Form auch immer treu geblieben sind. Und die Hoffnung bleibt, dass auch das 61. Jahr des Bestehens des Vereins im Jahr 2020 ein erfolgreiches wird. Danke auch an die Backschaft, die für das leibliche Wohl sorgt.
Der nächste offizielle Termin der WRK ist der 07.03.2020. Dann heißt es wieder: Aktion sauberer Toepper! Treffpunkt 10.00 Uhr auf dem Parkplatz am Clubgelände am Borgschenweg 11a in 47236 Duisburg.
In diesem Sinne, immer eine Handbreite Wasser unter dem Kiel.

 

Drucken E-Mail

 
WRK
    Toeppersee Rumeln
 

Wassersportgemeinschaft Rumeln Kaldenhausen e.V. 1961

Borgschenweg 11a, 47239 Duisburg

Sparkasse Duisburg IBAN: DE64350500000250010196 BIC:DUISDE33XXX

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.