Demo

Nikolaus  Einhandregatta  Finn Dinghy , Laser und Europe 

Endlich Bilder.....

 „Fliegender Holländer“  gewinnt bei den  Finns

  Andreas  Demond  wird Duisburger Stadtmeister               

Es  waren sogar zwei Holländer aus Losdrecht am  Wochenende  bei der Nikolaus Regatta  auf dem Töpper See  in der internationalen Bootsklasse  Finn Dinghy  am Start . Dieses Feld  umfasste 17 Boote. Hier gelang es Johan van de Pavert  mit vier (!) ersten Plätzen  in den  vier  Läufen den Gesamtsieg  zu erreichen.  Daran konnten auch die aus Mardorf angereisten  Segler  vom Steinhuder Meer  nichts ändern, von denen einer (Klaus  Antrecht ) den zweiten Platz belegte. Der zweite Holländer  (Paul Douze) hatte durch einen Frühstart am Samstag eine Platzierung in der Spitzengruppe versäumt. Er  lieferte sich aber bis zum Schluss in der vierten Wettfahrt einen heißen Kampf bis auf die Ziellinie mit seinem Landsmann. Bei den  Aktiven der WRK ergaben sich die Platzierungen :  11 – Andreas Demond , 12 – Herbert Sundermann und 16 - Markus Kaschuba  

nikolauseinhand2017

In der Laser Gruppe gingen 20 Boote an den Start. Hier dominierte in den benötigten Läufen der Segler Markus Müller  von der Bevertalsperre  (RSCB) und sicherte  sich den Gesamtsieg. Zweiter wurde Thomas Endom  von unserem Nachbarklub KSK vom Elfrather  SEE. Den dritten Platz in der Spitzengruppe  sicherte sich Benjamin Auerbach von der  WRK und wurde damit hier  Duisburger Stadtmeister  .  Die weiteren WRK Segler belegten Platz 12 – Uwe Groth und Platz 16- Lukas Dunkel.

In der Europe Gruppe fielen trotz der idealen  Wetterbedingungen – heiter bis wolkig und zwei bis drei Beaufort Windstärke – fünf (!) Teilnehmerinnen aus. Hier gewann unsere leidenschaftliche Europe Seglerin Barbara Kalms  von der WRK  vor Kim Gouverneur, die bei dem böigen Wind mit Drehern  am Sonntag  kenterte.

Die Regattaleitung  unter  Heinz Meier hatte  wieder einmal bei 39 Booten  die Organisation  bestens im Griff.    JR  

Drucken E-Mail

 

 

Startgeldrückerstattung

Die zur Startgeldrückerstattung nötigen Belege müssen bis spätestens 07.02.2018  eingereicht werden.

Abgabe der Unterlagen eintweder direkt an den Segelwart oder in den Vereinsbriefkasten.

Vordruck

 

Die Auszahlung findet am Mittwoch, den 14. März 2018

in der Zeit von 19.00 bis 20.00 Uhr statt.

Der Segelwart

Drucken E-Mail

Benjamin Auerbach gewinnt das Absegeln 2017 bei der WRK

Nicht nur in Norddeutschland  herrschten an diesem  Wochenende stürmische  Winde , es wehte  auch am Töpper  ziemlich heftig.  Am Samstag blieb es noch bei vier Beaufort  Windstärke ,  die noch gut zu segeln waren, bei der sich auch unsere  Jugendtruppe im Laser  ambitioniert am Start  zeigte.  Das Blaue Band im ersten Lauf gewannen hier  Dirk Michalke und Uwe Horstmann im Schwertzugvogel. Ihr größter Widersacher war zu diesem Zeitpunkt nur  der Laser Segler Benjamin Auerbach  mit  Platz 2.  Am Sonntag  hatte bei  zunehmender  Windstärke mit heftigen Böen überraschend  Barbara Kalms  mit ihrer Europe vor den genannten  Schwertzugvogel  Seglern  mit einem dritten Platz  die Nase  vorn.  Auf den Plätzen  eins und zwei   tummelten sich hier die Laser Segler  Benjamin Auerbach und Uwe Groth und bereiteten damit den Gesamtsieg der Regatta  von Benjamin  Auerbach vor.   Hein Meier und Gabi Putkammer  bewiesen  in diesem  finalen  Lauf bei fünf Beaufort  Windstärke ihre Nehmer Qualitäten,  da sie zeitweilig das Feld  mit dem traditionellen  Holzschiff (SZV G 90 ) sogar anführten.  Nachdem  aber der Baumniederholer  riss,  war an ein Weitersegeln  nicht mehr zu denken.  Am Ende des Feldes tauchte erfreulicherweise  die  riesige Dehler  Delanta   von   Jochen Tyszkiewicz mit Klaus Rachul  auf.  Sie waren die einzigen  Vertreter  der  riesigen  Dickschiff Armada  der WRK und  blieben  auf Platz 9  vor den  noch   jugendlichen Laser Seglern  auf den  Plätzen  10 – 12 . JR

Eine wichtige  Info :

DER NEUE SEGELSCHEIN KURS  BEGINNT  AM NÄCHSTEN DONNERSTAG  19,00 h  IM CLUBRAUM DER  WRK  BORGSCHENWEG  11

Drucken E-Mail

 
WRK
    Toeppersee Rumeln
 

Wassersportgemeinschaft Rumeln Kaldenhausen e.V. 1961

Borgschenweg 11a, 47239 Duisburg

Sparkasse Duisburg IBAN: DE64350500000250010196 BIC:DUISDE33XXX