Demo

Herbert Sondermann ----Großer seglerischer Impulsgeber mit 70 Plus in der Finn Dinghy Bootsklasse.-- Es kann nicht immer von den Schwertzugvögeln berichtet werden.

Heimlich wächst hier unbemerkt ein Unikat der WRK heran. In seiner geliebten Finn Bootsklasse startete Herbert dieses Jahr schon mehrfach auf verschiedenen Revieren und belegte  Plätze im oberen Drittel So auch am vorletzten Wochenende (20.5.17) bei der Finn Pfalz Open in Eich, wobei er im Gesamtergebnis einen bemerkenswerten dritten Platz von 22 Teilnehmern erreichte.. Einen Newcomer der WRK – Andreas Demond - lockte er gleichzeitig auch hierhin (14.), um WRK Aktivitäten zu beleben. Wann kriegen wir unsere Newcomer in der Zugvogel Klasse auch dazu, das heimische WRK Nest einmal so locker wiederholt zu verlassen und auswärts so zu segeln ? J. R.

Drucken E-Mail

".....in Steinhude ist immer Wind!!!...."

Vier WRK Teams am Start aber leider kein Wind am Sonntag. Trotzdem immer wieder eine Reise wert. Viel Spass, schönes Wetter und eine ausgezeichnete Verpflegung. s.u.WhatsApp Image 2017 05 14 at 19.00.53

WhatsApp Image 2017 05 13 at 20.39.30

 

 

 

finde den Eierkocher ;-)WhatsApp Image 2017 05 14 at 19.00.58

Drucken E-Mail

WRK Team Jens Liebheim /Benjamin Auerbach gewinnt auf dem Töpper See

Heftige Böen durchwirbeln die Schwertzugvogel Regatten am Wochenende auf dem Töppersee

Erstmalig waren zwei Regatten an diesem Wochenende angesetzt, und die Veranstalter der WRK hatten drei Regattatage eingeplant – doch Rasmus hatte eine andere Planung : Der erste Tag am Samstag wurde nur mit Warten auf den Wind verbracht , denn 17 Mannschaften standen bereit an Land

Bilder>>>

 

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Und immer wieder lockt der Töpper -----Ansegeln 2017 bei der WRK

Bei der Wassersportgemeinschaft Rumeln Kaldenhausen (WRK) fand an diesem Wochenende – 1.2 . April 17- mit dem Ansegeln wieder eine gelungene Saisoneröffnung statt. Die Wetterlage war hervorragend frühlingshaft an beiden Tagen und von Aprilwetter war eigentlich nichts zu spüren. Trotz des Ausfalls einiger traditioneller WRK Segler war um 15 Uhr ein aus 16 Booten der heimischen Klassen bestehendes Feld startbereit für einen Dreieckskurs. Wolfgang Nawroth war diesmal in der Wettfahrtleitung involviert als pünktlich bei ein bis zwei Beaufort Windstärken angeschossen wurde. Erstmalig waren auch zwei Finn Segler vom Nachbarklub Bayer Uerdingen (Skbue) mit dabei . Einer der Gastsegler –Klaus Reffelmann – wurde zudem gemäß der Yard Stick Regelung nach drei Wettfahrten Gesamtsieger vor unserem Finn Segler Herbert Sundermann. Bevor es aber dazu kam, gab es doch etliche Positionskämpfe an der Spitze mit den Schwertzugvögeln der Mannschaften Jens Liebheim / Benjamin Auerbach , Dirk Michalke /Uwe Horstmann und Christian Thun/Susi Krunnies, die auch in dieser Reihenfolge im Gesamtergebnis landeten. Der dritte Lauf wurde am Sonntag- trotz schwächelndem Wind -   absolviert. Die weiteren Platzierungen waren: Andreas Demond (Finn-6.), Lukas Dunkel (Laser 7.)Uwe Groth (Laser- 8.), Jan Rohpeter/Fabian Danzer (SZV-9.), Holger Wegerich (Finn-10.), Barbara Kalms (Europe -11.), Bodo Hälker/Thomas Kösling (KZV-12.),Heinz Meier /Gabi Puttkammer (SZV-13.), Thomas Dingermann (Laser -14.) , Susanne Thun/ Jörg Maas (KZV 14.) und Michael Bierbrauer (470er-15.)

>>>weitere Bilder

2017

Bei den Optis , die wie gewohnt separat gestartet wurden , waren zwei Boote auf dem Wasser : Charlotte Kaschuba (1.) und Leon Sonntag (2.)

Erfreulich war, dass einige Neueinsteiger zu vermelden waren, der Club Wirt Philipp wieder sein Bestes mit seinen Kochkünsten gab und der Segelwart Ewald Krunnies das ganze Betreuungsteam für die Regatta wieder stemmte als gelungener Probelauf für unsere weiteren Aktivitäten. JR

Drucken E-Mail

 
WRK
    Toeppersee Rumeln
 

Wassersportgemeinschaft Rumeln Kaldenhausen e.V. 1961

Borgschenweg 11a, 47239 Duisburg

Sparkasse Duisburg IBAN: DE64350500000250010196 BIC:DUISDE33XXX