Demo

Reinigung am Toepper war erfolgreich

Um 10.00 Uhr trafen sich am Samstag 6 Männer, 2 Frauen 2 Kinder und ein Enkelkind auf dem Parkplatz. Da viele das eigene Handwerkszeug mitbrachten waren alle voll im Einsatz sodass auch Blasen an den Händen nicht ausblieben. Zum Schluss haben wir noch die Optis eingelagert.

 

 

Drucken E-Mail

Absegeln bei der WRK 2015

Erwartungsvolles Warten der Segler war an diesem Wochenende angesagt, denn bei dem leicht sonnigen Wetter ließ der Wind zu wünschen übrig. Das sollte sich aber dennoch bis zum Start um 15 Uhr am Samstag ändern, als der Wettfahrtleiter Tilo Mertens pünktlich zum ersten Dreieckskurs anschießen konnte. Er schickte ein stattliches Feld mit 18 unterschiedlichen Booten los. Die Zugvogelklasse war mit neun Crews gut vertreten, obwohl einer ihrer Hauptverteter- Wolle Nawroth nicht starten konnte, da er mit Organisations arbeiten für den Verein überlastet war. Oder lag es daran, dass er gerade am Wochenende zuvor mit Katja Brüning Niederrheinmeister der Kielzugvögel geworden war, und er jetzt anderen auch mal den Vortritt lassen wollte? Ein einzelner Optimist mit Eric Niedzwiedz war als Vertreter der Jüngsten Gruppe auch mit dabei. Erstmalig seit langem wurde das Feld mit zwei Dickschiffen (Waarschip und Dehler Delanta ) ergänzt. Nach vier Runden setzten sich erwartungsgemäß ein Schwertzugvogel mit Benjamin Auerbach und Lukas Dunkel als Start- und Zielsieger durch , gefolgt von Dirk Michalke und Uwe Horstmann (SZV). Darauf folgten schon die Einhandsegler Uwe Groth (Laser) und Eggo Zopfs (Finn). Der zweite Lauf gestaltete sich etwas schwieriger, da der Wind drehte und nachließ. Aus angeblichen drei Beaufort waren flüchtige zwei Beaufort geworden .Die Wettfahrtleitung entschied sich daher zu einem Up and Down – Kurs , der wegen der kurzen Länge viermal abzusegeln war. Dies sollte auch gelingen, obwohl die Dickschiffe als Nachhut doch zu kämpfen hatten, um die Strecke unter einer Stunde zu bewältigen. Im zweiten Lauf gewann Herbert Sundermann (Finn) Da nach Yard Stick erst endgültig entschieden werden konnte, ergab sich als Gesamtsieger doch die Crew Benjamin Auerbach/Lukas Dunkel Im Schwertzugvogel. Der Abend wurde im Clubhaus reichlich gefeiert, da der langjährige WRK Schwertzugvogel Segler Heinz Meier seinen 60jährigen Geburtstag nachholte. Das Absegeln war zu dem Zeitpunkt faktisch schon zu Ende, denn am Sonntag war absolute Windstille, und es ließ sich nur die herbstliche Pracht um den Töpper bewundern.     JR

 

Schwertzugvogel   Niederrhein Meisterschaft 2015

Wieder einmal mehr zeigte sich die Attraktivität der Bootsklasse“ Schwertzugvogel“ an diesem Wochenende (03./04.2015):. Selbst aus dem hintersten Winkel Bayerns kam ein solcher „Vogel“ vom Staffelsee „angeflogen“ , um das Starterfeld mit 17 Booten zu bereichern. Es waren auch drei Mannschaften aus dem Kölner Raum vom Liblarer See erschienen, um zum ersten Mal auswärts eine Regatta zu segeln und zu punkten. Dass sich in dem besagten Feld auch noch zwei „Deutsche Meister“ in dieser Bootsklasse tummelten, sei zudem am Rande erwähnt. Entsprechend war - trotz schwacher Windstärke von ein bis zwei Beaufort am Samstag -eine derartige Hektik am Start, dass der umsichtige Regattaleiter Uwe Groth nach einem Frühstart von mehreren Booten zuerst abbrechen musste. Der zweite Start gelang, doch leider ließ der Wind bei herrlichem Sonnenschein noch mehr nach und einzelne Flauten Löcher machten den Seglern zu schaffen. Nach Während   des dreimaligen Rundkurses führte die WRK Mannschaft Jens Liebheim /Benjamin Auerbach lange Zeit , und auch „Wolle“ Nawroth/Katja Brüning schoben sich nach vorne, ehe sie von dem mehrmaligen Deutschen Meister Mani Brändle (DUYC) mit seinem neuen Vorschoter Peter Linge auf der Zielkreutz noch abgefangen wurden. Nach einem dritten Start musste aufgrund von massiver Flaute nach einen Runde leider abgebrochen werden. Der große „Segler Klön“ konnte so schon am Nachmittag starten und nach einem guten Essen der Backschaft bis in die Nacht fortgesetzt werden.

Bilder >>>

 

Der Sonntag ließ leider die fehlenden Läufe wegen Windmangel nicht mehr zu, Er gab aber unseren Segelfreunden aus Liblar die Gelegenheit, das Töpper Flair trotzdem zu bewundern.

Ergebnisse der WRK Teams hinter dem Gesamtsieger Manfred Brändle / Peter Linge :

2)Wolfgang Nawroth /Katja Brüning

3)Jens Liebheim /Benjamin Auerbach

4)Dirk Michalke / Uwe Horstmann

5) Martin Gropp/Stephanie Diegel

7) Wolfgang Brüning/Oliver Babik

9)Franz Nawroth/Astrid Basalla

10) Jan Rohpeter/Fritz Willems

12) Steffi Gouverneur/Michael Hagmanns

15)Susanne Thun/Andreas Alm

16)Barbara Kalms/Sandra Sonntag

17)Hans Heinrich Meier/Regina Meier

Drucken E-Mail

 
WRK
    Toeppersee Rumeln
 

Wassersportgemeinschaft Rumeln Kaldenhausen e.V. 1961

Borgschenweg 11a, 47239 Duisburg

Sparkasse Duisburg IBAN: DE64350500000250010196 BIC:DUISDE33XXX